• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Achtbar aus der Affäre gezogen

Veröffentlicht von am in Tischtennis
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 785
  • Drucken

Die 1. Tischtennisherren des TSV 1904 Feucht konnte sich im Bezirksligaspiel gegen erwartet starke Hersbrucker mit einer 4:9 Niederlage wieder einmal gut verkaufen, musste aber anerkennen das der Gegner,TV Hersbruck, an diesem Abend das bessere Team war.

Brunner/Rupp lagen zunächst zurück könnten sich aber gegen Lontke/Wendler steigern und so den ersten Punkt mit 3:2 Sätzen für die 1904er markieren. Hofmann B./Eckenhof mussten sich gegen Ertl/Gundelach mit 0:3 geschlagen geben.

Wagner/Hübner konnten das Spiel gegen Wahler/Kayczuck lange offen gestalten, zogen aber mit 1:3 dann den Kürzeren. Im ersten Einzel traf Hofmann B. auf Lontke und der 1904er siegte mit tollem Spiel mit 3:0. Brunner war gegen Ertl nah an einer Sensation, verlor aber den 3. Satz mit 14:16 und danach das Spiel mit 1:3. Rupp und Gundelach lieferten sich ein Spiel auf Augenhöhe doch der 1904er musste sich mit 1:3 nach tollem Kampf geschlagen geben.

Wagner bestätigte seine gute Form und besiegte Wahler mit 3:0. Hübner spielte gegen Wendler lange gut mit, unterlag am Ende mit 1:3. Eckenhof kam mit Kayczuck besser als gedacht zurecht, dieser spielte aber immer sicherer, so dass es letztlich 0:3 aus Feuchter Sicht ausging.

In einem Spiel mit vielen tollen Ballwechseln und Tischtennis vom feinsten konnte sich Hofmann gegen Ertl nicht belohnen und verlor denkbar knapp im 5. Satz mit 14:16 und somit 2:3 Sätzen. Brunner unterlag Lontke trotz gutem Spiel mit 1:3. Rupp konnte sich gegen Wahler mit 3:2 nach starkem Spiel durchsetzen. Wagner kämpfte und unterlag Gundelach dennoch mit 1:3 und somit war die Niederlage besiegelt.

Einen neuen Versuch Punkte zu machen starten die 1904er am 19.10.19 im Auswärtsspiel in Altdorf.

Go to top