• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
Armin Hoefer

Armin Hoefer

Armin Hoefer hat noch keine Informationen über sich angegeben

Veröffentlicht von am in Volleyball

Zwei Jugendteams der Feuchter Volleyballer sind an diesem Wochenende im Einsatz.

Dabei geht es für die U14-Spielgemeinschaft in Schwaig gegen den gastgebenden SV sowie das Team des VC Katzwang-Schwabach (Spielbeginn 10 Uhr). Für die U12-Mädels um Trainer Tobias Wolfsteiner hat das lange Warten nun auch endlich ein Ende. Am Sonntag dürfen sich die neuformierten Jüngsten des TSV Feucht in Veitsbronn beweisen (Spielbeginn 10 Uhr, Mittelschule Veitsbronn, Siegelsdorferstr.).

Aufrufe: 2288 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Die „Erste“ der Feuchter U13-Volleyballerinnen hat in der Bezirksliga einen tollen Saisonstart hingelegt. Sowohl gegen den TSV Ansbach sowie gegen die Mädels des TV 1860 Fürth ließen die Feuchter Mädels bei den  2:0-Siegen nichts anbrennen.

Zunächst durften sich die jungen TSVlerinnen mit dem TSV Ansbach messen. Das großgewachsene Gästeteam zeigte schon beim Einspielen, dass man im nordbayerischen Stützpunkt eine sehr gute Ausbildung bekommt. Doch auch die Feuchter Mädels waren vom Start weg hellwach und pfiffig unterwegs.

Aufrufe: 2382 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Die U13-Volleyballteams des TSV Feucht gehen mit richtigen Krachern am Sonntag in die neue Saison.

Für die „Erste“ sind keine Geringeren die Gegner als der bayerische Stützpunkt und Talentschmiede TSV Ansbach sowie der TV 1860 Fürth, der sich bei den Frauen mittels geerbten Spielrecht vom VfL Nürnberg in die 3. Liga gebeamt hat. Spielbeginn ist für die U13-1 sowie die U13-2 um 10 Uhr in der Zeidlerhalle.

Aufrufe: 2312 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Mit zwei Niederlagen aber guten Ansätzen startete die U14-Spielgemeinschaft Feucht/Ochenbruck in die neue Volleyballsaison. Gegen den TV Altdorf setzte es zwar eine 0:2 Niederlage, doch gegen den SV Dombühl gelang schon gleich der erste Satzgewinn.

Die neuformierte Truppe durfte sich sogleich gegen den Titelaspiranten TV Altdorf versuchen. Das es noch viele Abstimmungsprobleme geben wird war absehbar und nachdem mit Amélie Sommer auch noch eine feste Größe der Mannschaft verletzungsbedingt passen musste spielte der Mannschaft nicht in die Karten.

Aufrufe: 2196 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Am Sonntag steigt der Premierenspieltag der neuformierten Spielgemeinschaft SG Feucht / Ochenbruck. Die jungen U14-Volleyballerinnen dürfen sich erstmals in der höchsten mittelfränkischen Liga versuchen. Zu Gast in der Zeidlerhalle (Spielbeginn 10 Uhr) sind die Teams des bayerischen Leistungsstützpunkts und Nachbarn TV Altdorf und des FC Dombühl.

Seit dem Neuaufbau der Nachwuchsarbeit beginnend bei den Jüngsten hat sich der TSV Feucht mittlerweile von der U12 hochgearbeitet bis zu U14.

Aufrufe: 2143 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

In Dombühl traten die Feuchter Landesliga-Volleyballerinnen zu einem ganz normalen Saisonauftakt an. So oder so ähnlich dachten es sich sicherlich viele. Doch weit gefehlt, der TSV rang die Gastgeberinnen im Tiebreak nieder unter Randbedingungen, die alles andere als „normal“ waren.

Angekommen beim jungen und sympathischen FC Dombühl konnten alle Gäste lautstark feststellen, dass in Dombühl „Kärwa“ ist und ein starker Tross an Jungs mit Trommeln bewaffnet sein Team unterstützen wollte. Eine tolle Stimmung die man als Gast aufnehmen und als Motivation mitnehmen muss. Es war herausragend, ohrenbetäubend gut.

Aufrufe: 2703 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Die Landesliga-Volleyballerinnen des TSV 1904 Feucht starten heute in Dombühl in die neue Saison.

Zunächst darf die Truppe im Spiel des gastgebenden FC gegen den ASV Veitsbronn den heutigen Gegner begutachten, um im zweiten Match des Tages den FC Dombühl etwas ab 15:30 Uhr selber herauszufordern.

Aufrufe: 2325 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Das Märchen ist zu Ende – und es gab ein tolles Happy End für die U12-Volleyballerinnen des TSV Feucht. Mit vier Siegen bei drei Niederlagen holten sich die Mädels einen sensationellen neunten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft. Angetreten als Fünfter der Nordbayerischen waren sie am Ende sogar die dritte Kraft aus dem Norden.

Gespannt wie die „Flitzebogen“ reisten die TSV-Mädels zum Abendteuer „Bayerische Meisterschaften“ zum SV Mauerstetten. Der Favorit ist üblicherweise im Süden zu suchen und für die Feuchter Mädels ging es vom Start weg darum, viel zu lernen und einfach Alles in die Waagschale zu werfen und Spaß zu haben.

Aufrufe: 3447 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Einen letzten Auftritt haben sich die U12-Volleyballerinnen des TSV Feucht für diese Saison verdient.

Dieses Wochenende finden die Bayerischen Meisterschaften in Germaringen (Schulturnhalle, Sportpark 1) statt. Dabei dürfen sich die Mädels des TSV Feucht mit den Besten Bayerns messen, wobei der Süden oft in Bayern leistungsmäßig den Ton angibt. Spielbeginn ist am Samstag um 10:30 Uhr, am Sonntag um 10:00 Uhr.

Aufrufe: 3129 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Die U13-Volleyballerinnen des TSV Feucht haben mit dem Pokal A in Höchstadt ihre lange, erfolgreiche Saison abgeschlossen. Dabei lag der Schwerpunkt wie angekündigt auf Spaß und Ausprobieren. Am Ende belegte das Team den vierten Platz.

Eigentlich wollte Trainer Armin Hoefer am Pokal nochmal voll durchwechseln und jede Spielerin für die tollen Leistungen während der Saison damit belohnen.

Aufrufe: 3120 Weiterlesen

Die U12-Volleyballerinnen um Armin Hoefer waren ausgezogen um die Nordbayerischen Meisterschaften zu „rocken“.

Und sie rockten wie die Teufel, kamen ausgepumpt und mehr als stolz mit einem tollen fünften Platz zurück. Die Folgen? „The show will go on“ – am 6./7. Mai in Mauerstetten im Allgäu – die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft ist geschafft.

Nachdem sich Anna Lehmphul kurz vor den Meisterschaften verletzt hatte, konnte sie ihr Team nicht auf dem Spielfeld unterstützen – doch als echter Teamplayer war sie von der ersten bis zur letzten Minute auf der Bank und schwang den Taktstock für die Fankurve.

Aufrufe: 3516 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

An diesem Wochenende geht es für die beiden U12-Volleyballteams des TSV Feucht nochmal an die Reserven. Während die Mädels um Coach Tobias Wolfsteiner im Pokal A in Burgbernheim die Klingen kreuzen, vertritt der tapfere Rest von Armin Hoefer die mittelfränkischen Farben auf der Nordbayerischen Meisterschaft in Regenstauf.

Ungeschlagen zog die „Erste“ durch die Saison, wurde Meister in Ihrer Liga um der Runde mit der mittelfränkischen Vizemeisterschaft die Krone aufzusetzen.

Aufrufe: 3675 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Die U13-Volleyballerinnen des TSV Feucht zeigen viele überzeugende Auftritte bei den Mittelfränkischen Meisterschaften, können sich aber nicht mit der Quali zur Nordbayerischen Meisterschaft belohnen. Der TV Altdorf holt sich verdient den Titel durch einen 2:1-Finalsieg gegen Bad Windsheim.

Mutig wollten die Feuchter Mädels als unterklassigstes Team in die Spiele gehen und vor allem viel lernen. Und das Team sollte auf der ganzen Linie überzeugen. Zunächst ging es für den TSV gegen Bad Windsheim, ein gestandenes Bezirksligateam.

Aufrufe: 3363 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Am Sonntag stehen für die U13-Volleyballerinnen des TSV Feucht die Mittelfränkischen Meisterschaften in Bad Windsheim (Spielbeginn 10 Uhr, Schulzentrum am Sporthallenweg) auf dem Plan.

Die U12-Mädels hingegen dürfen sich nach ihrem Husarenstück ungeschlagen durch die Pokalqualifikation gekommen zu sein im Pokal A in Burgbernheim (Spielbeginn 10 Uhr, Schulstraße 1) mit den Besten messen.

Aufrufe: 3563 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

BOOOM – Die TSV-Volleyballerinnen haben die Zeidlerhalle gerockt! Während die U12 von Tobias Wolfsteiner mit einer tollen Teamleistung ungeschlagen die Qualifikation zum Bezirkspokal gewann, holten sich die Mädels um Nadja und Armin Hoefer nach diversen Nervenschlachten die mittelfränkische Vize-Meisterschaft. Damit heißt es: „The show will go on“

„Alles reine Nervensache“ – das war wohl das Motto für beide Teams an dem Tag. Zunächst bekamen es die Hoefer-Mädels mit dem FC Dombühl zu tun und das sollte gleich der erste harte Gegner sein. Vom ersten Ball an merkte man den TSVlreinnen an diesem Tag an, dass die Leichtigkeit etwas fehlte.

Aufrufe: 3621 Weiterlesen

               Termine

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top