• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

A-Junioren sichern sich souverän üBOL-Qualifikation für die Saison 19/20

Veröffentlicht von am in mA-Jugend
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 958
  • Drucken

Nachdem zumeist in der 3. üBOL Qualifikationsrunde Mannschaften antreten, die zuvor auf Landes Ebene knapp gescheitert waren, wurde das Turnier aus Feuchter Sicht im Vorfeld durchaus Ernst genommen.

Aus den Vorjahren kannte man sowohl den Gastgeber Gunzenhausen als auch den MTV Stadeln als Gegner auf Augenhöhe. Die erste Partie gestaltete sich einseitig zu Gunsten der Zeidelmänner. Bereits nach wenigen Minuten schaffte man es dem Kontrahenten HSC Bad Neustadt den Zahn zu ziehen und so stand es bereits nach der 1. Hälfte beinahe uneinholbar 14:6.

Um Kräfte zu schonen wurde auf Feuchter Seite häufig gewechselt, was den Spielfluss zwar etwas störte, jedoch dem hochgewachsenen 04’er Rückraum (an diesem Nachmittag hauptsächlich in Person von Haris V.) die Möglichkeit gab sich gut in Szene zu setzen. Einzig unschön waren einzelne unfaire Aktionen der gegnerischen Abwehr, die nicht progressiv bestraft wurden und zu Verletzungen auf Feuchter Seite führten. Der Endstand von 23:11 bescheinigte Feucht bereits üBOL Reife und die Erkenntnis, dass solche zum Teil schmerzhaften Spiele in der Bezirksliga nächste Saison wohl glücklicherweise nicht erlebt werden.

Wie schon im Turnier zuvor wurden die A-Junioren direkt im Anschluss erneut gefordert. Gegner war der MTV Stadeln, der zuvor schon im ersten Spiel des Turniers dem TV Gunzenhausen klar die Grenzen aufgezeigt hatte. Es war von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe; den Fürthern gelang es geschickt, die torgefährlichen Außenpositionen in Szene zu setzen und Feucht konterte gut mit strukturiertem Angriffsspiel über den Rückraum. Über die gesamte Spieldauer zeigte sich den Zuschauern eine ausgeglichene Partie, in der sich keine der beiden Mannschaften einen größeren Vorsprung, als 2 Tore erkämpfen konnte. Feucht gelang es sogar bis 8 Minuten vor Schluss sich auf 11:13 abzusetzen (beide Abwehrreihen funktionierten), jedoch war an dieser Stelle abermals Kondition gefragt; ein Attribut das Stadeln zu diesem Zeitpunkt des Spiels und mit einer Pause zuvor zu seinem Vorteil nutzen konnte. Das Spiel drehte sich innerhalb von 3 Minuten zu Gunsten von Stadeln. Kampf, Ehrgeiz und ein starker Rückhalt im Tor aus 04’er Sicht ließen konditionelle Defizite verblassen. Die zweite Hälfte hatte einfach keinen Sieger verdient und so gaben sich beide Teams nach einem fairen Unentschieden die Hände.

Nachdem der HSC Bad Neustadt verletzungsbedingt zurückziehen musste und im Spiel zuvor gegen den TV Gunzenhausen verloren hatte, ging es im letzten Spiel gegen den Gastgeber mehr oder weniger um die goldene Ananas. Sowohl der MTV Stadeln als auch Gunzenhausen waren für die üBOL qualifiziert. Für die Feuchter gab es trotzdem „interne Anreize“ sich durch einen Erfolg den Gruppensieg zu sichern und somit „feucht fröhlich“ in die die Sommerpause zu starten.

Beiden Mannschaften war in den Anfangsminuten anzumerken, dass die Motivation nicht mehr allzu hoch war. Feucht spielte nachlässig in der Abwehr und lies Gunzenhausen ein ums andere Mal ungehindert passieren. Die 1. Halbzeit schien bis zur 16 Minuten relativ ausgeglichen (8:10). Eine kurze Ansprache des Trainers, der Fokussierung auf das Ziel „Gruppensieg“ sowie leichte konditionelle Einbrüche beim Gegner verhalfen Feucht dazu, sich den 1. Platz in diesem letzten Turnier zu sichern. Ein Endstand von 18:25 wäre eigentlich zu wenig gewesen, jedoch wurde das zuvor nicht stattgefundene Spiel Stadeln gegen Neustadt lediglich ohne Tordifferenzänderungen für Stadeln gewertet.

Ein in dem Fall glücklicher, aber nicht unverdienter Turniersieg beschert den A-Junioren nun in Ihrem ersten Jahr in der nächsthöheren Spielklasse hoffentlich spannende, herausfordernde und faire Partien. Die Mannschaft bedankt sich bei allen mitgereisten Unterstützern und freut sich nun erstmal auf die wohlverdiente Sommerpause nach einer langen Saison.

Es spielten: Moritz W. (Tor); Ajay R. (3); Victor U. (5); Simon K. (3); Jonas H. (12); Fabian N. (2); Haris V. (19); Fajar M. (13); Fabian S. (7); Janik S.

Bericht: Christian Brock

               Termine

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed

Go to top