• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Die Handballjunioren beim Final Four in Germering

Veröffentlicht von am in mC-Jugend
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 2530
  • Drucken

Um den bayerischen Meister bei der männlichen C-Jgd. zu ermitteln, mussten die Handballer des TSV 1904 Feucht nach Germering reisen.

Dort trafen der erste/zweite Meister-Süd SC U`hfn/Germering/SpVgg Altenerding auf den ersten/zweiten  /Meister Nord TSV 1904 Feucht/TV Rosstal aufeinander. Das Los bestimmte, dass die 04´er in Spiel 1 gegen die SpVgg Altenerding antreten mussten. Vom Anpfiff weg war es eine ausgeglichene Partie in der sich der TSV dennoch kleine Vorteile erarbeiten konnte, diese aber nicht konsequent nutzte.

So scheiterte man des öfteren an dem guten Gästekeeper , erhielt 3 Siebenmeter und versiebte die ein und andere klare Einwurfmöglichkeit um sich etwas absetzen zu können. Mit einem 7:6 für die SpVgg ging es in die Halbzeit. Auch nach Wiederanpfiff änderte sich nicht allzu viel, die Jungs fanden nie so richtig ins Spiel,und im weiteren Verlauf kam auch noch das Abschlusspech hinzu. Mit fortlaufender Spielzeit verloren die Jungs plötzlich ganz den Faden und Altenerding sagte danke und nutzte diese Phase sich weiter auf 16:11 abzusetzen. In der noch verbleibenden Restspielzeit tat sich dann nicht mehr allzu viel und Altenerding siegte mit 19:12 Toren. 

Im Spiel zwei gegen den SC U`hfn/Germering wurde der Schalter noch mal auf null gestellt und die Spieltaktik neu festgelegt. Gleich vom Anpfiff weg war schon zu erkennen, dass sich plötzlich eine ganz andere Mannschaft präsentierte. In der Abwehr wurde aktiv gearbeitet und im Angriff konsequent abgeschlossen. Das spiegelte sich auch in Toren nieder, denn über die Spielstände 7:0 und 16:8 bis zur Halbzeit war man eindeutig die spielbestimmende Mannschaft. Auch nach Anpfiff der zweiten Halbzeit legten die Jungs gleich wieder los. Durch schnell vorgetragene Gegenstöße, wurde die Führung konsequent auf 22:12 ausgebaut und damit für eine Vorentscheidung in dieser Partei gesorgt. Nun lief die Maschine wieder rund, der Angriff bestach durch variantenreiches Spiel und Spielwitz. Als dann auch die Kräfte der Germeringer etwas nachliesen, sie mussten ihre zwei Spiele kurz hintereinander austragen, erhöhte der TSV in regelmäßigen Abständen den Spielstand und siegte am Ende recht deutlich mit 31:19 Toren.  

Endstand: 1.) SpVgg Altenerding (bayerischer Meister), 2.) TV Rosstal; 3.) TSV 1904 Feucht; 4.) SC U`hfn/Germering 

Das Resümee der sehr erfolgreichen Saison fällt absolut positiv aus, denn was die Jungs ihren Fans präsentierten war toller und begeisternder Handballsport. Mit der Meisterschaft in dem Landesliga-Nord und dem 3.Platz bei der bayerischen Meisterschaft wurde die Saison in all seinen Fassetten gekrönt. 

Da nun alle Spieler in der neuen Saison 2017/18 in die männliche B-Jgd. wechseln, wird es nicht lange anhalten, bis sie sich wieder mit ersten Erfolgen melden werden.   

Für den TSV spielten: Paul H. 9/1; Vinzent B.; Victor U. 1; Stefan H. 2; Felix D. 10; Ajay R. 2; Max M. 9; Fabian N. 1; Thomas G. (TW); Simon K. 5 und Jonas H. 4/2

FinalFour_023.jpg

FinalFour_001.jpg

FinalFour_035.jpg

FinalFour_039.jpg

 

               Termine

Okt
26

Samstag 18:00 - 22:00

Dez
14

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top