• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Enttäuschung bei der Feuchter Herren Mannschaft

Veröffentlicht von am in Volleyball
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 83
  • Drucken

Den gelungenen Saisonstart des TSV konnten sie an diesem Spieltag nicht fortsetzen.Sie unterlagen daheim den Mannschaften SG Ochenbruch/ Nürnberg und SV Schwaig IV.

Der Mannschaft mit 12 Spielern fehlte heute Franz Kirsten und Corbi Flegler. Der Trainer entschied sich gegen das neue 3 Mittelblocker System und hatte mit dem altbewährten System versucht gegen die Gegner zu gewinnen.

Diese Rollen übernahmen Steffen Zierold als Zuspieler, David Makari und Andi Ketterer als Außenangreifer. Die Position des Mittelangreifers übernahmen Dirk Weißflog und Noah Schleißing. Und Tobi Wolfsteiner als Diagonalangreifer.

Die ersten zwei Sätze lieferten sich der TSV und der SG Ochenbruck ein Kopf an Kopf rennen. Durch zu wenig Druck im Angriff verlor jedoch der TSV beide Sätze knapp. Im dritten Satz konnten die Feuchter nicht mit Ochenbruck mithalten und verloren diesen leider.

0 zu 3 mit 23:25; 25:27 und 13:25.

Im zweiten Spiel gegen SV Schwaig IV blieb die Aufstellung fast unverändert.

Als Diagonalangreifer spielte ungewohnt Andi Kleine-König für Tobi Wolfsteiner. Die Außenposition wurde mit Sven Jenautzke anstatt Andi Ketterer belegt. Den ersten Satz starteten die Männer mit guter Stimmung. Nach einer Aufschlagserie von David Makari spielten sich der TSV einen großen Vorsprung von 7 Punkten heraus. Diesen bauten sie bis zum Schluss auf 12:25 auf.

Die folgenden zwei Sätzen wurden hart umkämpft. Die Fehler der Feuchter Männer stiegen vor allem stark bei den Aufschlägen und den Angriffen an. Deshalb gingen beide Sätze an Schwaig mit jeweils 22:25 Punkten.

Die Mannschaft des TSV versuchte im vierten Satz das Spiel zu drehen um noch eine Chance auf einen Sieg zu bekommen. Die Fehler aus den vorherigen Sätzen konnten aber nicht vermindert werden und so verloren sie den Satz mit einem Punktestand von 17:25.

Trotz dieser enttäuschenden Niederlagen, geht der TSV positiv in den nächsten Spieltag und wird versuchen einen Doppelsieg zu erlangen.

Bericht: Andreas Sachs

               Termine

Nov
26

Sonntag 14:00 - 17:00

Dez
9

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top