• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Gold – Silber – Bronze bei den Austrian Open Poomsae in Wien

Veröffentlicht von am in Taekwondo
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 878
  • Drucken

Formen-Taekwondoler des TSV- 1904 Feucht erneut international erfolgreich!

Am letzten Wochenende trafen über 800 Poomsae-Sportler aus aller Welt auf der Austrian Open Poomsae in Wien zusammen, um wichtige Punkte für die Ranglisten zu sammeln und sich auf die Weltmeisterschaften in Taiwan vorzubereiten. Vom TSV 04 Feucht nahmen Dustin Seybold, Patrick Lebens und Tilman Gothner den weiten Weg auf sich.

 Dustin Seybold, mit seiner Form

Gemeinsam mit seiner Paarlaufpartnerin Jasmin Flotow (Nordrhein-Westfalen) erreichte Dustin sensationell die Goldmedaille im Synchron. Durch dynamische Armtechniken und athletische Kicks stellten sie ihre internationale Konkurrenz in den Schatten. In der Einzelklasse erhielt Dustin hohe Bewertungen für seine Leistung, sodass er am Ende knapp vor der Konkurrenz aus der ukrainischen Nationalmannschaft auf dem dritten Platz landete. Somit erkämpfte er sich seine zweite Medaille des Tages - ein Achtungserfolg für den Ausnahmenachwuchssportler.

Patrick Lebens und Tilman Gothner trafen im Team Synchron gemeinsam mit ihrem Partner Binh Duong (Hessen) auf mittlerweile bekannte Gegner. Souverän bestätigten sie ihren aktuellen hohen Leistungsstand und setzten sich gegen die internationale Konkurrenz durch. Mit deutlichem Abstand zu den Nationalmannschaften Niederlande und Serbien punkteten sie in der Synchronität und erreichten den zweiten Platz hinter der aktuellen Nummer 1 aus Deutschland. Die Bronzemedaille ging an ein europäisches Mixed Team (Schweden, Österreich, Italien). Die Silbermedaille auf diesem G1-Turnier bringt wertvolle Punkte in der deutschen Rangliste für das Senkrechtstarter-Team der Bayerischen Taekwondo Union.

In der Einzelklasse wurde der Wettbewerb im K.O. System ausgetragen. Patrick Lebens traf nach der ersten Runde auf einen schwedischen Taekwondoin, den er deutlich bezwang und erreichte das Viertelfinale. Hier musste er sich einem starken Sportler aus Spanien geschlagen geben. Ähnlich verlief es bei Tilman Gothner. Nach der ersten Runde setzte er sich im Achtelfinale gegen Thomas Burtin aus Frankreich durch. Im Viertelfinale musste jedoch auch er sich der starken Konkurrenz aus Spanien geschlagen geben.

               Termine

Nov
25

Sonntag 14:00 - 16:30

Dez
15

Samstag 18:00 - 23:00

Jun
22

Samstag 17:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top