• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Herren II verlieren gegen den TSV Johannis mit 18 zu 21

Veröffentlicht von am in Männer 2 SG A/F
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 233
  • Drucken

Nach der 23  : 29 – Niederlage bei der Saisonpremiere vor zwei Wochen beim TSV Zirndorf II, wo man sich gegen einen vom Papier her deutlich stärkeren Gegner mehr als achtbar aus der Affäre zog, hatte sich die 2. Männermannschaft der SG Altenfurt/Feucht  beim Heimspiel gegen TSV Johannis viel vorgenommen und liebäugelte insgeheim mit einem Sieg. Doch leider kam es anders und man verlor die Partie nach starken Kampf mit 18 : 21.

Die Vorzeichen waren denkbar schlecht, musste man doch wieder auf einige Spieler verletzungsbedingt verzichten. Trotzdem begann man recht forsch und ging gleich mit 1 : 0 in Führung. Doch dann bekam der Gegner Oberwasser. Die SG hatte massive Probleme mit dem starken gegnerischen Rückraum, sodass Johannis schnell ausglich und auf 4 : 1 davon zog. Altenfurt/Feucht hielt aber dagegen und arbeitete sich wieder auf ein Tor heran. Dann schlug wieder der gegnerische Rückraum Links zu. Dieser war kaum zu halten und so baute Johannis die Führung bis zehn Minuten vor der Halbzeitpause bis auf sechs Tore aus. Die SG reagierte nun und nahm den Johannis-Angreifer in kurze Deckung und das zeigte Wirkung. Die SG fand zurück ins Spiel und verkürzte den Rückstand. Leider offenbarten sich einige Wurfschwächen, sodass Johannis zur Halbzeit eine 11 : 8 – Führung behaupten konnte.

Nach der Pause erwischte Johannis den besseren Start und baute die Führung schnell wieder auf fünf Tore aus. Doch Altenfurt/Feucht hielt wieder dagegen. Die Abwehr stand nun hervorragend und ließ dem Gegner kaum Torchancen. Und kam mal ein Wurf durch, war er meist Beute des guten Torhüters der SG.  So holte man Tor um Tor auf und hatte 20 Minuten vor Schluss ausgeglichen. Im weiteren Verlauf entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Die Abwehrarbeit der SG war weiterhin Top, doch der Angriff ließ einiges zu wünschen übrig. Reihenweise landeten Würfe aus aussichtreichster Position am Pfosten oder der Torwart wurde angeworfen. Johannis machte das in dieser Phase etwas besser und konnte hie und da die Abwehr der SG überlisten. So retteten sie einen Drei-Tore-Vorsprung über die Zeit, zumal sich die SG noch einige Zeitstrafen gönnte. Am Ende verlor die SG Altenfurt/Feucht die Partie doch noch mit 18 : 21. Fazit: Die SG zeigte trotz der widrigen Umstände eine starke kämpferisch Leistung vor allem in der Abwehr. Leider war an diesem Tag der Angriff das große Manko. Man ließ einfach zu viele Chancen liegen.10 Pfostenwürfe und noch weitere nicht genutzte klare Chancen verhinderten einen durchaus möglichen Sieg.

 

Für die SG Altenfurt/Feucht: Nahn (TW) - Knakrügge (6), Schmitz (2), Hüttner (1), Lovitz, Knauer (3/1),

Raum, Werner (6),

Bericht: Franz Ludwig

               Termine

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed

Go to top