• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Medaillenregen auf der Nordbayerischen Meisterschaft Technik

Veröffentlicht von am in Taekwondo
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 436
  • Drucken

67 Punkte aus den Platzierungen, zweiter Platz in der Mannschaftswertung und 25 Qualifikationen für die Bay. Meisterschaft.

Zum dritten Mal in Folge richten der TSV 1904 Feucht und der TV 1881 Altdorf gemeinsam die Nordbayerische Meisterschaft Technik in der Zeidlerhalle in Feucht aus. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

 2018_tnbm1.jpg

Mit neuer Teambesetzung erringen Laura Held, Pauline Maurer und Rachel Hoke in der WT Klasse Mädels bis 9 Jahre die Goldmedaille, während in der nächsten Altersklasse bis 11 Jahre Lia Mildner, Tamara Monat und Franziska Schönherr die Silbermedaille erhalten. Alexander Bergen, Thomas Schötz (Altdorf) und Marvin Herchenbach (Altdorf) gewinnen die Klasse männlich bis 30 Jahre.

In der neuen Paarzusammensetzung Max Kälsch und Maria Poriki macht sich die harte Arbeit unter den Paaren bis 17 Jahre mit der Goldmedaille belohnt, während Bergen und Nadine Niemeier - ebenfalls neu – in der Klasse bis 30 Jahre die Bronzemedaille gewinnen. Patrick Lebens und Simone Steinle (Donau-Lech-Iller) erringen im Paar ab 31 Bronze vor Tilman Gothner und Sabine Zellerhoff mit Rang vier. Dustin Seybold startet mit Neuzugang Elisabeth Graf (Wackersdorf) in der Paarklasse bis 11 und gewinnt ebenfalls Gold.

Im Einzel gewinnen Nils Hartmann (NT bis 11 Jahre), Held (WT bis 9 Jahre), Seybold (WT bis 11 Jahre) und Kälsch (WT bis 17 Jahre) Gold. Lebens gewinnt seine Klasse männlich bis 40 ebenfalls mit Gold vor Teamkollege Gothner mit Silber. Zellerhoff nimmt in der Damenklasse ebenfalls Silber mit nach Hause. Hoke (WT bis 11 Jahre), Monat (WT bis 14 Jahre), Xenia Neumann (WT bis 17 Jahre) und Felix Flachenecker (NT bis 11) erkämpfen sich die Bronzemedaille. Im Finale platzieren sich Patricia Mansour (WT bis 14), Poriki (WT bis 17), Niemeier (WT bis 30), Maurer (WT bis 11) und Bergen (WT bis 30), während es Mildner (WT bis 14) und Schönherr (WT bis 14) ins Semifinale schaffen.

Im Freestyle geht zum ersten Mal Hoke an den Start. Mit einer selbstchoreographierten Form mit schönem Akrobatikanteil erringt sie Gold. Mansour wird hinter ihrer starken Konkurrentin Fiona Patz Zweitplatzierte. Premiere hat das Freestyle-Team Poriki, Mildner, Maurer, Held und Hoke. Auch sie erringen den ersten Platz.

2018_tnbm2.jpg

Insgesamt ergaben die Platzierungen 67 Punkte und somit den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Außerdem erringt das TSV-1904 Technik-Team 25 Qualifikationen für die Bayrische Meisterschaft im Juli.

               Termine

Keine Termine gefunden
FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top