*** EILNACHRICHT  TSV-Parkrestaurant ab 08.08.2020 wieder geöffnet EILNACHRICHT ***

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Medaillenreicher Jahresabschluss auf der Deutschen Meisterschaft

Veröffentlicht von am in Taekwondo
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 1438
  • Drucken

Feucht präsentiert sich stark in Gehrden

Das erfolgreiche Jahresende läuteten Dustin Seybold, Patricia Mansour und Patrick Lebens in Gehrden bei Hannover auf der Deutschen Meisterschaft Poomsae ein. Mit insgesamt knapp 300 Mitstreitern zeigten sie in allen drei traditionellen Disziplinen ihr Können.

Patricia machte den Auftakt mit ihren Teamkolleginnen aus Niedersachsen. Trotz wenig gemeinsamem Training harmonierten die drei Mädels in Kickhöhe und Blocktechniken und präsentierten zwei synchrone Darbietungen. Ganz knapp verpasste das Trio die Goldmedaille, freute sich aber verdient über Silber.

Ohne große Verschnaufpause stand Mansour kurze Zeit später mit Dustin Seybold im Paar auf der Matte. Die Konkurrenz war sichtlich stark. Doch das Paar ließ sich nicht einschüchtern und zeigte zwei synchrone Formen, womit sie sich auf Rang vier kämpften und die Bronzemedaille entgegennehmen durften. Patrick Lebens ging mit Simone Steinle von der Sportschule Sonner an den Start. Das Paar ab 31 Jahre konnte sich dieses Mal nicht überzeugend präsentieren, was der Aufregung beider Läufer geschuldet war. Somit mussten sie sich den Kontrahenten geschlagen geben und mit Platz sieben zurückstecken.

Im Einzel traten die Sportler noch einmal mit aller Kraft auf. Patricia hatte hart zu kämpfen und musste sich unteranderem den Europameisterinnen entgegenstellen. Stolz kann sie von sich behaupten, sich mit bravourösen Leistungen bis ins Finale auf Platz acht gekämpft zu haben. Dustin zeigte sich wieder von seiner Schokoladenseite, hatte dann allerdings im Finale mit hoher Nervosität zu kämpfen, was ihn die Silbermedaille kostete und Bronze bedeutete. Lebens, geistig wieder voll da, präsentierte sich gefasst und mit Kraft. Er lief sich erfolgreich ins Finale und konnte sich dort Rang vier mit der Bronzemedaille sichern.

Jetzt geht es für die Leistungssportler des Poomsae-Teams vorerst in die Winterpause, in der sich alle Muskeln regenerieren dürfen und die Weihnachtsstimmung aufkeimt.

 

               Termine

Keine Termine gefunden
FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top