• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Niederlage gegen den Tabellenführer

Veröffentlicht von am in Ringen
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 4935
  • Drucken

Weitere Niederlage für die Ringerstaffel des TSV Feucht. Trotz guter kämpferischer Leistung mussten sich die Mannen um Andreas Vogl dem Tabellenführer aus Oberölsbach mit 13:38 Punkten geschlagen geben.

In der Klasse bis 66 kg im gr./rö. Stil und im Freistil traf der Feuchter Anthony Fry auf den Oberölsbacher Sebastian Klauss.  In beiden Durchgängen musste der junge und unerfahrene Ringer aus Feucht zweimal vorzeitig auf die Schultern und dem routinierten Gegner aus Oberölsbach die Punkte überlassen.

In der 75 kg Klasse im Freistil trat Julian Klauss gegen Dominik Redich an. Hier waren die Rollen genauso wie im vorausgegangenen Kampf verteilt. Der erfahrenere Oberölsbacher machte in der zweiten Minute kurzen Prozess und legte Julian mit einem Beinausheber auf beide Schultern. Im zweiten Durchgang im gr./rö. Stil traf Engin Dogan auf Michael Sittel. Die erste Runde dieses Kampfes konnte Engin knapp für sich entscheiden. In der zweiten Runde jedoch war es dann der Ringer aus Oberölsbach, der sich Punkt für Punkt die Führung erkämpfte und diesen Vorteil bis zum Schlussgong sicher verwaltete.

Die 86 kg Klasse war im gr./rö. Stil und im Freistil durch den momentan besten Feuchter Dominic Mastronicola besetzt. Im ersten Durchgang – im gr./rö. Stil – traf er auf Michael Sittel. Nach 1 Min. und 20 Sek. setzte sich Dominic mit einem Leskinowitsch entscheidend in Szene und legte seinen Gegner damit gekonnt auf beide Schultern. Im zweiten Durchgang traf Dominic auf Matthias Stich. Bis zur zweiten Minute dominierte der Ringer aus Oberölsbach. Mit wuchtigen Beinangriffen hatte dieser schon einen klaren Punktevorsprung erkämpft. Sich sicher fühlend wurde er in der Bodenlage leichtsinnig und wurde von Dominic mit einem Armsetzer ausgekontert und auf beide Schultern gedrückt.

In der 98 kg Klasse im Freistil und gr./rö. Stil hatte es Sebastian Elm mit Thomas Kleesattel aus Oberölsbach zu tun. Den ersten Durchgang dominierte ganz klar der Ringer aus Oberölsbach. Mit starken Beinangriffen sicherte er sich einen hohen Punktevorsprung ehe er 10 Sekunden vor dem Halbzeitgong Sebastian mit einem gekonnten Achselwurf auf beide Schultern legte. Im zweiten Durchgang wollte sich Sebastian natürlich revanchieren. Dabei entwickelte sich ein spannender Kampf auf Biegen und Brechen. Mehrmals wechselte die Punkteführung ehe sich 10 Sekunden beim Gleichstand von 3:3 Sebastian dann doch glücklich mit einer 1er Wertung durchsetzen konnte.

In der 130 kg Klasse im gr./rö. Stil und im Freistil traf Maximilian Brandmayer auf den Oberölsbacher Lokalmatador und Oberligaringer Matthias Geitner. In beiden Durchgängen ließ der Athlet aus Oberölsbach nichts anbrennen. In überzeugender Manier beendete er den ersten Durchgang nach 2 Min. und 50 Sek. mit einem Kopfhüftschwung und den zweiten Durchgang mit dem gleichen Griff schon nach 40 Sek. zu seinen Gunsten um Maximilian beide Male auf die Schultern zu legen.

               Termine

Okt
26

Samstag 18:00 - 22:00

Dez
14

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top