• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Pflichtsieg der SG-Damen beim 1. FC Schwand mit 5:20

Veröffentlicht von am in Frauen
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 2161
  • Drucken

Nach zähem Beginn zeigen die Handballerinnen der SG Altenfurt/Feucht eine gute zweite Halbzeit. Am Faschingssonntag, den 26.02. machten sich die SG-Damen mit einem reduzierten Kader auf den Weg in die Schwander Halle. Nachdem man das Hinspiel deutlich für sich entscheiden konnte, war das Ziel klar: sichere 2 Punkte mussten her.

Die ersten 15 Minuten begannen zäh. Schwand gelang es mit 1:0 gleich im ersten Angriff in Führung zu gehen, während die SG Altenfurt/Feucht einige Angriffe brauchte um den Ball sicher im Tor unterzubringen.

Bis zum Spielstand von 3:4 in der 18. Spielminute war das Spiel geprägt von zahlreichen nicht verwerten Chancen und guten Torwartaktionen auf beiden Seiten. Danach gelang es den Spielerinnen der SG durch schnelle Angriffe und sichere Abschlüsse auf 3:8 zu erhöhen. Kurz vor der Pause kamen die Schwander Spielerinnen durch Unkonzentriertheit in der SG-Abwehr noch einmal zu zwei Toren und einem Halbzeitstand von 5:8. In der Halbzeitansprache wurde vor allem die Chancenauswertung kritisiert und weiter eine geduldige Abwehr für die langen Angriffe der Heimmannschaft gefordert.

In Durchgang zwei kamen die Spielerinnen der SG Altenfurt/Feucht deutlich besser ins Spiel. Durch eine stabile und aktive Abwehr konnten sie den etwas planlosen Schwanderinnen ein ums andere Mal den Ball abnehmen und über Tempogegenstöße oder eine gute zweite Welle zu Torabschlüssen kommen. Einzig die Schwander Torhüterin verhinderte eine noch höhere Niederlage durch gute Aktionen. Im Angriff der Gegnerinnen ging nichts zusammen, so dass ihnen ein Torerfolg in Halbzeit zwei durch eine gute SG-Abwehr und eine gute Torhüterin verwehrt blieb. Das Spiel endete deutlich mit einem 5:20.

Die SG Altenfurt/Feucht festigte damit ihre Position an der Tabellenspitze, muss aber für künftige Spiele an der Chancenauswertung arbeiten.

Aufstellung: Anja Gehrling (1), Nadine Müller (3), Seyma Bozbag, Julia Gradel, Katrin Murrmann, Tatjana Beyer (2), Anke Hasenfratz (2), Sabrina Lang (9/3), Julia Roth (3)

Bericht: Anke Hasenfratz

               Termine

Jun
2

Sonntag 09:00 - 15:00

Jun
29

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top