• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Revanche geglückt

Veröffentlicht von am in Tischtennis
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 607
  • Drucken

Die 1. Herrenmannschaft Tischtennis des TSV 1904 Feucht konnte gegen den 1. FC Schnaittach 1920 einen so nicht zu erwartenden Auswärtssieg einfahren und bleibt somit weiter Tabellenführer der 1. Kreisliga.

Die Gastgeber mussten auf Baum verzichten, der krankheitsbedingt nicht antreten konnte. Dafür boten Sie mit Weber ein vielversprechendes Talent auf.

Den besseren Start in die Partie erwischten die 1904´er und konnten alle Doppel mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden. Hofmann B./Eckenhof setzten sich gegen Demel/Haselbeck, Brunner/Rupp gegen Swoboda/Wandner und Hofmann R./Grünbeck gegen Holfelder/Weber durch.
Im ersten Einzel hatte Brunner gegen Demel keine Chance und verlor mit 0:3. Besser machte es Hofmann B. gegen Swoboda, er konnte mit 3:1 Sätzen die Führung weiter ausbauen.
Eckenhof kam gegen Wandner nicht zu seinem Spiel und verlor mit 0:3. Er  prophezeite schon vor dem Spiel, dass ihm die Halle in Schnaittach nicht liegt. Rupp hatte mit dem Routinier Holfelder so seine liebe Mühe, konnte sich im 5. Satz aber steigern und mit 3:2 gewinnen.
Grünbeck schien vom Druck befreit zu sein und konnte sich gegen Haselbeck nach tollem Spiel von beiden Seiten mit 3:1 durchsetzen.
Hofmann R. spielte nun gegen den jungen Weber. Der Feuchter brachte seine Noppen immer wieder gewinnbringend ein, doch Weber hielt gut dagegen, spielte frech und zeigte, dass er auf einem guten Weg ist. Hofmann R. siegte mit 3:0 Sätzen und brachte seine Mannschaft mit 7:2 in Führung. Hofmann B. traf nun auf Demel. Wie im Hinspiel konnte der Feuchter den ersten Satz deutlich für sich entscheiden. Demel spielte danach wieder kontrollierter und konnte nach hartem Kampf und heftiger Gegenwehr von Hofmann, mit 3:1 siegen.
Brunner kam gegen Swoboda auch schlecht in die Partie, konnte sich jedoch steigern und gewann glücklich mit 3:2.
Den Schlusspunkt setzte Rupp mit einem 3:2 Erfolg gegen Wandner.
Danach liesen beide Mannschaften den Tag in einem Bauwagen ausklingen.

               Termine

Jun
23

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top