• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Sechs neue Taekwondo-Schwarzgurte beim TSV 1904 Feucht

Veröffentlicht von am in Taekwondo
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 445
  • Drucken

Das vergangene Wochenende rundete das erfolgreiche Jahr der Taekwondo-Abteilung TSV 04 Feucht mit sechs strahlenden Gesichtern ab.

Nach langer Vorbereitung und intensivem Training bewiesen Dustin Seybold, Tamara Monat, Maria Poriki, Nadine Niemeier, Sabrina Gerber und Stephanie Dietzsch auf der Dan-Prüfung in Wackersdorf, dass sie würdig sind, den schwarzen Gürtel zu tragen. Der Tag wurde wie gewohnt mit der Überprüfung der Formen (Poomsae) eröffnet.

Hier präsentierten sich unsere Anwärter sicher, technisch korrekt und fehlerfrei. Auch die durch die Prüfer ausgewählten Formen bereiteten keine Probleme.

Als zweite Disziplin wurde das Ilbo-Taeryon (abgesprochener Einschrittkampf) mit den zugelosten Partnern verlangt. Trotz Schwierigkeiten mit der stark rutschigen Matte und ungewohnten Partnern zeigten sich unsere Prüflinge sicher. Auch hierbei steckte  der TSV 04 Feucht die Messlatte durch die verschiedenen Technikkombinationen und Sprungkicks für die anderen Teilnehmer hoch. Mit sich und der eigenen Leistung zufrieden, gingen die Paare zum Wettkampf über. Seit einiger Zeit wird hierbei nicht nur der Freikampf abgeprüft, sondern auch, ob das Wissen in einer Kampfsituation angewendet werden kann. Hierzu wurde eine Aufgabe gestellt, die den Angriff sowie die Ausweich- und Kontermöglichkeiten vorgaben. Auch das meisterten die Prüflinge mit Bravour. Beim Freikampf hatten die Teilnehmer erneut mit dem glatten Untergrund zu kämpfen, doch die eigentlichen Formenläufer des TSV 04 Feucht zeigten ihren Gegnern, wo der Hammer hängt. Mit vielen Kopftreffern und zügigen Kontertechniken beeindruckten sie die Prüfer.

Nach einer kurzen Verschnaufpause kam die vorletzte Disziplin an die Reihe - Selbstverteidigung. Nach der Fallschule, bei der das sichere Fallen aus dem Stand gezeigt werden sollte, wurde auf langer, mittlerer und naher Distanz angegriffen und verteidigt. Man merkte den Sportlern die Routine durchaus an, während die gegnerischen Angriffe wie Klammern, Greifen und Würgen gekonnt und ohne zu zögern pariert wurden. Dustin und Tamara durften hierbei auf Stock und Messerangriffe verzichten, denn das Prüfungsprogramm forderte diese erst ab 15 Jahren.

Nun kam es zum Finale. Für Dustin und Tamara war hier die Prüfung zu Ende, denn der Bruchtest wurde ebenfalls erst ab 15 Jahren gefordert. Maria, Nadine, Sabrina und Stephanie präsentierten sich selbstbewusst und professionell, während sie ihre Bretthalter einstellten und die Reihenfolge der Techniken verkündeten. Nach einem kurzen Durchschnaufen zerbrachen dann fast alle Bretter und der Druck fiel von den Dan-Anwärtern endgültig ab.

Nach kurzer Nervosität wurden die Prüfungsergebnisse verurteilt. Wilfried Pixner und die Prüfer gratulierten unseren neuen Dan- und Poomträgern zur bestandenen Prüfung. Herzlichen Glückwunsch auch von der Abteilung an Dustin Seybold (1. Poom),  Tamara Monat (2. Poom), Maria Poriki (1. Dan), Nadine Niemeier (2. Dan), Sabrina Gerber (1. Dan) und Stephanie Dietzsch (1. Dan)!

v.l.  Dustin Seybold, Maria Poriki, Tamara Monat, Sabrina Gerber, Stephanie Dietzsch, Nadine Niemeier

Nadine Niemeier beim Bruchtest

Sabrina Gerber beim Bruchtest

Dustin Seybold mit seiner Form

               Termine

Jun
29

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top