• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

SG Altenfurt/Feucht - Tuspo Heroldsberg 20:31 (9:15)

Veröffentlicht von am in Frauen
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 86
  • Drucken

Die SG Altenfurt/Feucht beendet die Hinrunde mit einer Niederlage gegen Tuspo Heroldsberg. Sie unterliegt dem Tabellenzweiten mit 20:31.

Die SG-Damen begannen das Spiel energetisch und gingen nach sieben Minuten mit 5:3 in Führung. Die Stimmung in der Halle war ausgelassen, hatten die Mannschaft und die Fans doch realistische Erwartungen an das Spiel gegen die Tabellenzweiten gehabt.

Trotzdem startete die SG das Spiel souverän, während Heroldsberg noch nicht ganz im Spiel angekommen schien. In der neunten Minute gab es eine Spielunterbrechung, die einer fehlerhaften Eintragung am Kampfgericht geschuldet war. Nach dieser Spielpause war der Lauf der SG vorerst beendet. Tuspo Heroldsberg holte auf und baute eine Führung mit zwei Toren auf. Die SG hielt noch dagegen, durch schnelle Durchbrüche in der zu instabilen SG-Abwehr baute Tuspo Heroldsberg die Führung jedoch bis zur Halbzeitpause aus (9:15). 

Der deutliche Vorsprung von Tuspo Heroldsberg konnte in der zweiten Halbzeit nicht mehr verringert werden. Die SG Altenfurt/Feucht arbeitete im Angriff und traf weiter bis zum Endstand von 20 Toren. Die Verantwortung lag dabei vor allem auf einzelnen Spielerinnen. Heroldsberg durchbrach immer wieder die Abwehrformation der SG und spielte mit Tempo nach vorne. So vergrößerten sie ihren Vorsprung auf 11 Tore zum Endstand von 20:31. Herausragende Spielerin der zweiten Halbzeit war auf der SG-Seite Torfrau Rebecca Kadlec. Nach ihrer Einwechslung in der 37. Minute zeigte sie eine starke Leistung. Sie hielt drei Siebenmeter und ließ die Gäste aus Heroldsberg mehrmals frei vor dem Tor scheitern.

Zum Ende der Hinrunde steht die SG Altenfurt/Feucht mit 10 Niederlagen und einem Sieg auf Platz 11 der Tabelle. In der Rückrunde wird sich zeigen, wie viel Erfahrung die Mannschaft in der ersten Saisonhälfte in der BOL sammeln konnte.

Aufstellung:
Rebecca Kadlec, Stefanie Schmidt (2), Anja Gehrling, Nadine Müller (3), Seyma Bozbag, Julia Gradl, Katrin Murrmann, Julia Bude, Verena Krause (1), Tatjana Beyer (5/1), Sabrina Lang (9/1).

               Termine

Keine Termine gefunden
FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top