• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Sieg und Niederlage für die Volleyball Damen

Veröffentlicht von am in Volleyball
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 131
  • Drucken

Die Damen 1 des TSV Feucht geht es aus dem samstägigen Spieltag mit einem knappen 3:2 Sieg und einer leider deutlichen 0:3 Niederlage.

Das erste Spiel bestritt die Mannschaft in der heimischen Halle gegen den TSV 1860 Weißenburg. Motiviert wie immer gingen die Feuchterinnen in den ersten Satz, der zwischen beiden Mannschaften durchweg sehr ausgeglichen verlief, keine Mannschaft schaffte es so recht, sich abzusetzen und so endete der Satz sehr knapp mit einem 24:26 für den Gegner.

Angeheizt jetzt unbedingt mithalten zu wollen, gab der TSV Feucht im zweiten Satz Vollgas und konnte so den Gegner unter Druck setzen. Durch eine Aufschlagserie von Zuspielerin Maxi Neubauer konnte man sich 10:18 absetzen und den Satz sehr deutlich mit einem Punktestand 14:25 für sich gewinnen.

Das Spiel glich einem Krimi, völlig von der Rolle verloren die Feuchterinnen ein wenig die Konzetration und mussten durch kleine Fehler und einen kampfstarken Gegner erneut knapp 25:27 an den TSV Weißenburg abgeben.

Das wollte die Heimmannschaft nicht auf sich sitzen lassen, nun war der Siegeswille noch stärker als zuvor. Man blieb immer ein gutes Stück vor dem Gegner und entschied den Satz 25:19 für sich. 

Im Tie-Break wurden die Nerven von Trainer Armin Hoefer noch einmal auf die Probe gestellt: Der TSV Weißenburg lag knapp vorne, doch die Feuchterinnen ließen nicht locker, mit zwei starken Aufschlägen von Eva Herbst wirde der Satz letzten Endes 15:12 entschieden und die 2 Punkte für die Tabelle gingen an den TSV Feucht.

Beflügelt von dem Sieg ging der TSV Feucht in das zweite Spiel des Samstags, doch das Spiel zuvor dauerte zwei Stunden und hinterließ doch einige Spuren bei den Spielerinnen.

Der SV Schwaig hingegen startete ausgeruht und scheinbar in Höchstform in das Spiel. Mit allen Mitteln versuchte man mithalten zu können, doch beim Spielstand von 16:20 zog der SV Schwaig davon und entschied den ersten Satz deutlich 19:25 für sich. 

Langsam ging dem TSV Feucht die Puste aus doch man kämpfte weiter und wollte mit allen Mitteln mithalten - so konnte man den SV Schwaig daran hindern die Führung weit auszubauen. Etwas knapper, aber leider immer noch deutlich unterlag man auch im zweiten Satz dem Gegner mit 21:25.

Weil man an Heimspieltagen vor dem eigenen Publikum bis zum letzten Punkt kämpft, versuchte die Mannschaft weiter am Ball zu bleiben, aber nach sieben gespielten Sätzen in über drei Stunden Spielzeit, waren die Feuchterinnen nun wirklich kaputt und auch die Konzentration konnte kaum aufrecht erhalten werden. Trotz zwei Auszeiten, den letzten motivierenden Ansprachen vom Trainer Gespann Hoefer/ Wolfsteiner musste man sich zuletzt 12:25 geschlagen geben.

Durch den einen Sieg, die Unterstützung der Zuschauer und der kleinen Faschingsfeier mit den beiden Männermannschaften geht die Mannschaft trotzdem gestärkt aus dem Spieltag in eine neue Trainingswoche und bereitet sich auf den kommenden Heimspieltag am 18.11 vor.

Bericht: Anna Bruckmann

               Termine

Nov
26

Sonntag 14:00 - 17:00

Dez
9

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top