• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

TSV 1904 Feucht AH - TSV Winkelhaid AH 0:4 (0:2)

Veröffentlicht von am in Senioren Berichte
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 710
  • Drucken

Schmerzhafte und happige Heimniederlage im Derby zum Kirchweihstart. Winkelhaids Sieg bei schwülwarmen Temperaturen war verdient, wenn auch etwas zu hoch. Schon die Vorzeichen waren nicht optimal, standen den Hausherren mit Hinrichsen (Urlaub) und Seger (verletzt) die beiden Stammtorhüter nicht zur Verfügung, Tobias Müller übernahm die Torwart-Verantwortung. Feucht verschlief nicht nur die Anfangsphase gegen den hellwachen und couragiert auftretenden Gast, sondern eigentlich die komplette erste Hälfte.

Bereits nach 6 Minuten stand es 0:2, beide Tore fielen nach ruhenden Bällen und zeigten die Unsortiertheit der Feuchter Hintermannschaft auf. Diaco konnte unbedrängt aus kurzer Distanz nach Eckball einköpfen (3.). Kurz danach fand ein von der linken Strafraumgrenze scharf hereingebrachter Freistoß den Weg durch alle Abwehrbeine hindurch und schlug flach im langen Eck ein (6.). Der Schock saß tief und Winkelhaid hatte die harmlosen Gastgeber fest im Griff. Zudem wurde Feucht ein ums andere Mal aufgezeigt, wie man durch kompaktes und gemeinschaftliches Pressing den Spielaufbau des Gegners schon im Ansatz stört und diesen zu weiten Befreiungsschlägen zwingt. Pech für Feucht und für T. Müller selbst, dass sich der Aushilfskeeper dabei wahrscheinlich einen Muskelfaserriss zuzog und ausgewechselt werden musste. Damit hat sich die eh schon lange Verletztenliste weiter vergrößert. Diep von Pham übernahm daraufhin die Torhüterposition.

Nach der Pause versuchte Feucht mit deutlich mehr Laufbereitschaft und Engagement den Anschlusstreffer zu erzielen. Götz setzte sich nach Löffler Steilpass sehr schön durch, der Abschluss nach seinem Rückpass wurde gerade noch abgeblockt. Die aufmerksame Deckung der Winkelhaider wurde nun endlich unter Druck gesetzt, auch wenn bei einigen der hohen Bälle die Genauigkeit fehlte. Trotzdem wurden Zweikämpfe gesucht und auch gewonnen, eine gute Mischung aus Brechstange und Kombinationsspiel gefunden. Leider stellte Winkelhaid mit einem Sonntagsschuss relativ früh dann auf 3:0 (56.).

Man muss Feucht zu Gute halten, dass es unverdrossen weiter um den Anschluss bemüht war und nicht aufgab. Doch es sollte an diesem Tag einfach nicht sein, nicht einmal zum Ehrentreffer reichte es, obwohl man nun durchaus Möglichkeiten kreierte. Einige Fernschüsse verfehlten ihr Ziel oder wurden Beute des fehlerfreien Winkelhaiders Schlussmann, der mit einer spektakulären Flugeinlage auch einen 8m-Schuss aus dem Dreieck zauberte. Bei 2 weiteren Hochkarätern durch die jeweils freistehenden Löffler und M. Schauer hatte Winkelhaid großes Glück, der Ball verfehlte jeweils ganz knapp das Tor.  

Winkelhaid machte es besser und setzte mit dem 0:4 durch einen Konter den Schlusspunkt (76.) in der fairen Partie, die den guten Schiri kaum vor Probleme stellte. Die klare Leistungssteigerung in Hälfte 2 lässt Feucht trotzdem darauf hoffen, dass am kommenden Freitag beim letzten Spiel vor der Sommerpause noch einmal gepunktet werden kann. Hier ist Kreisliga-Absteiger Großschwarzenlohe zu Gast (Anpfiff 19Uhr). Dieser ziert überraschend schon etwas abgeschlagen das Tabellenende. Die Partie wird sicherlich sehr interessant und schwierig, da die Gäste eigentlich um Ihre letzte Chance spielen, noch einmal Anschluss zu finden. Sollte Feucht auch dieses Spiel verlieren, könnten die restlichen 6 Partien, welche im September und Oktober ausgetragen werden, schon zu Zitterpartien um den Klassenerhalt werden. Der Zug zu den beiden Aufstiegsplätzen ist für das Team schon jetzt ziemlich sicher abgefahren, mit einem Sieg würde man sich mit 16 Punkten aber zumindest beruhigt in die Sommerferien verabschieden.

 

b2ap3_thumbnail_Unbenannt_20190722-075446_1.JPG

b2ap3_thumbnail_klein.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_1514.JPG

               Termine

Okt
26

Samstag 18:00 - 22:00

Dez
14

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top