• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

TSV 1904 Feucht - SV Rasch 5:3 (1:2)

Veröffentlicht von am in U13 Berichte
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 797
  • Drucken

Nach einer sehr spannenden und intensiven Partie letzten Freitag im Topspiel beim SV Lauterhofen, wo man sich am Schluss die Punkte leistungsgerecht geteilt hat, war als nächster Gegner der SV Rasch zu Gast am Segersweg.

Mit dem Gedanken im Hinterkopf an das Hinspiel, beim dem man die bisher einzige Saisonniederlage hinnehmen musste (0:1), gingen die Feuchter fest entschlossen in die Partie um sich zu revanchieren.

Jedoch begann die Partie alles andere als nach Wunsch der Gastgeber. Fast identisch zum Hinspiel, der TSV begann gleich mit 3 guten Torchancen, doch in Führung gingen die Gäste mit ihrer ersten Möglichkeit, als die TSV Abwehr nur im Begleitschutz des Rascher Stürmers zum 0:1 mitlief (6.min). Durch diesen Treffer waren die TSV´ler auf einmal völlig von der Rolle und von der starken Leistung in den letzten Partien, war rein gar nichts mehr zu sehen. Nachdem ein Fehlpass auf den anderen folgte, kam es wie es kommen musste. Nach einem langen Ball in den Strafraum der Heimelf, verschätzte sich Torhüter Parmenidis und unterlief den Ball, sodass dieser nach 15 Minuten zum 0:2 ins Netz hoppelte. Auch nach diesem Tor wachten die Hausherren nicht wirklich auf und taumelten mehr oder weniger durch die Partie. Einzig und allein Joshua Mogge versuchte immer wieder über links Akzente zu setzen, allerdings wurde er meist von seinen Kollegen im Stich gelassen, sodass nicht viel bei rauskam. In Spielminute 27 wurde Mogge für seinen Einsatz dann doch belohnt, als die Abwehr der Gäste den Ball hinten nicht herausbekam und er zum 1:2 Anschlusstreffer abstauben konnte.

Nach einer sehr kritischen Halbzeitansprache des Trainergespanns, traten die Gastgeber etwas engagierter auf, scheiterten aber immer wieder am Gästetorhüter oder dem Aluminium. 15 Minuten vor Ende warf der TSV alles nach vorne, um die drohende Niederlage abzuwenden. In der 50. Minute dann der ersehnte Ausgleichstreffer durch Alexis Barladeanu, der nach einem Lattentreffer am schnellsten agierte und einnetzte. Jetzt begann eine packende Schlussphase wie sie keiner der Zuschauer gebraucht hätte. Nur 3 Minuten nach dem Ausgleich schockte der SV Rasch erneut den TSV und ging mit 2:3 in Führung. Nun war es Zeit für die Sternstunde von Alexis Barladeanu. Innerhalb von 180 Sekunden, ohne das die Gäste bemerkten wie ihnen geschieht, erzielte er 3 Tore (54./55./56.min) und stellte auf 5:3 für seine Farben. Kurz darauf beendete der hervorragend leitende Schiedsrichter die Partie zum Wohle der Trainer und der Zuschauer.

Nach einer völlig desolaten ersten Halbzeit und mühsamen Beginn im zweiten Durchgang, reichten dem TSV 10 gemeinsame gute Minuten und 3 herausragende Minuten von Alexis Barladeanu in der Schlussphase, um die fast verloren geglaubte Partie in einen Sieg umzuwandeln. Nun heißt es die Leistung zu vergessen und am Freitag zuhause gegen die DJK/SV Berg mit alter Stärke nachzulegen.

Bericht: Dennis Andörfer

               Termine

Okt
8

Sonntag 14:00 - 16:30

Nov
26

Sonntag 14:00 - 17:00

Dez
9

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top