• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

TSV-Mädels siegen im Kreispokal

Veröffentlicht von am in Volleyball
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 376
  • Drucken

FEUCHT – Am Dienstag starteten die Kreisklassen-Mädels der Feuchter Volleyballerinnen im Kreispokal in ihre Premierensaison im Frauenbereich. Beim TSV Zirndorf 3 gelang dem Team nach nervösem Beginn ein toller 2:1-Sieg, mit dem sogar die zweite Pokalrunde gebucht werden konnte.

In der U16-Jugendrunde stehen die Mädels des TSV Feucht einen Spieltag vor Ende der normalen Runde doch recht überraschend – aber nicht ganz unverdient – ungeschlagen an der Tabellenspitze. Nun also stand das erste Match gegen ein Erwachsenenteam im Kreispokal an.

 

Das Team des TSV Zirndorf war erwartungsgemäß älter und körperlich deutlich überlegen. Und auch mit der kleinen Jahnhalle hatten die jungen Feuchterinnen zunächst mächtig zu kämpfen. Nach verhaltenem Beginn schlichen sich nach und nach einfache, taktische Fehler im Spiel der Feuchter Mädels ein. So ging nach ordentlichem Satzbeginn der Durchgang am Ende mit 17:25 verloren. Doch zu Satzende steigerte sich das Team bereits, wurde mutiger und fand Schritt für Schritt ins Match.

Trainer Armin Hoefer nahm sich sein Team vom Start weg sehr direkt zur Brust und forderte die passenden Reaktionen. „Mittlerweile traue ich meinem Team richtig viel zu und ich glaube, die Mädels sind mittlerweile bereit und die nächsten Schritte zu machen.“ Und die Mannschaft zeigte eine tolle Reaktion, lieferte auf fast alles eine Lösung, was Hoefer monierte.

Nach einer mutigen Aufschlagserie zogen die Feuchter Mädels gleich mal mit 10:2 davon und blieben auch nach leichteren Fehlern stets mutig. Aus einer richtig starken Annahme und einem guten Aufschlagspiel setzen die jungen Mädels den TSV Zirndorf mehr und mehr unter Druck, der nun seinerseits immer mehr das Risiko scheute. Mit einem überzeugenden 25:18 gelang der Satzausgleich – es war Tiebreak-Zeit.

Der Set ging zunächst ausgeglichen los (3:3), wobei sich der TSV Feucht aber weiterhin auf eine starke Abwehr verlassen konnte und dank eines sehr variablen Angriffspiels schnell wieder Oberwasser bekam. Beim Seitenwechsel lagen die jungen Feuchter Mädels mit 8:6 in Führung und blieben auf dem Gaspedal. Mit einer starken 5er-Aufschlagserie machte am Ende Jule Rieger den Sack zu (15:9) und gab damit den Startschuss für das Abfeiern eines tollen Auftaktsiegs in die Frauen-Premierensaison – ein Auftaktsieg, der dem jungen Team viel Mut für die anstehenden Aufgaben geben sollte.

               Termine

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top