!!! Wegen Corona Virus:  Einstellung des kompletten Sportbetriebs des TSV ab SOFORT !!!

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

TSV-Mini-Winners setzen erste Ausrufezeichen

Veröffentlicht von am in Volleyball
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 3633
  • Drucken

Die TSV-Mini-Winners setzen beim Heimturnier in der Zeidlerhalle erste Ausrufezeichen.

Während die „Aldn“ all ihre Spiele gewannen, feierten auch die „Junga“ ihren ersten Sieg bei einer Niederlage und einem gefühlten Unentschieden. Beim Spiel „Jung gegen Alt“ hallte es dann noch „auf geht’s Feuchter auf geht’s“ durch die Halle.

Erstmals veranstalteten die Feuchter Volleyballer ein U12-Turnier für die Mädels und der TC Höchstadt und der TV 1860 Fürth nahmen die Einladung freudig an. Es war egal, in welche Spielerinnenaugen man schaute, alle waren voller Vorfreude, dass nach einer langen Sommerpause nun endlich wieder Volleyball gespielt werden konnte.

Und die Zuschauer sahen guten Volleyball mit viel Stimmung und Einsatz. Am Ende siegten die „Aldn“ des TSV Feucht (Jahrgang 2005) all ihre Partien, wobei der Sieg gegen das starke Team aus Fürth eine richtig enge Kiste war. In beiden Sätzen lagen die TSVlerinnen bis kurz vor Ende mit drei Punkten zurück, um die Durchgänge am Ende doch noch zu gewinnen. Da durften die TSV-Mini-Winners mal testen, wie zittrig die Hände beim Aufschlag werden können, wenn es so eng zu Sache geht. Und auch die „Junga“ (Jahrgang 2006 und jünger) machten ihre Sache hervorragend. Ein schöner Sieg gelang gegen Höchstadt und wurde mächtig abgefeiert.

Doch alle Teams überzeugten und freuten sich immer wieder über den Applaus der neugierigen Fans. Zum Abschluss spielten dann noch die „Junga“ gegen die „Aldn“ des TSV Feucht und man merkte gleich, dass es eben EIN Team – die TSV-Mini-Winners – ist. Da wurde schon mal auf der anderen Seite mitgefeiert, wenn eine tolle Aktion gelang und immer wieder feuerten beide Teams sich mit „Auf geht’s Feuchter – auf geht’s“ gegenseitig oder besser miteinander an.

Am Ende stand ein knappes 2:1 für die „Aldn“, wobei beide Teams am liebsten beim Stand von 1:1 Schluss gemacht hätten. Aber es gibt eben nur ein gefühltes Unentschieden, doch das tat der tollen Stimmung in der Halle keinen Abbruch. Jetzt freuen sich alle auf eine zweite, spannende Saison in ihrem noch jungen Volleyball-Leben.

Die „Junga“ und die „Aldn“ zusammen

Die „Aldn“ von links: Chiara La Tona, Verena Genau, Jule Rieger, Ronja Wissel

Die TSV-Mini-Winners

    Die „Junga“ von links: Amelie Sommer, Nina Hoefer, Anna Lehmphul, Marli Smith, Julia Schröder

Mit Einsatz....

und.....

Technik

Fotos: LA TONA

               Termine

Jun
27

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top