• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Zweite Taekwondo-Gürtelprüfung beim TSV-1904 Feucht

Veröffentlicht von am in Taekwondo
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 213
  • Drucken

Es wurde wieder mal ernst. 17 Taekwondosportler des TSV 1904 Feucht hatten die Gelegenheit, sich nach den Regeln der Deutschen Taekwondo-Union für den nächst höheren Gürtelgrad von Patrick Lebens (Prüferlizenz Bayern) prüfen zu lassen.

Beginnen durften wie immer die Gurtniedrigsten. Unter der Anleitung von Max Kälsch präsentierten die vier Kinder zunächst einige Grundschultechniken wie Blöcke und einfache Kicks. Anschließend wurde Ilbo-Taeryon (Einschrittkampf) verlangt.

Die einstudierten Abwehrtechniken für Fauststoßangriffe führten sie routiniert und flüssig durch. Auch gegen Angriffe wie Klammern und Handgelenke greifen bei der Selbstverteidigung konnten sich die Kids verteidigen. Nach der Theorie war das Zittern bereits für die ersten Prüflinge vorbei. Nun waren die Erwachsenen an der Reihe. Die von Martin Rübig gestellten Aufgaben bei der Grundschule führten sie präzise und korrekt aus. Dies setzten sie bei Ilbo-Taeryon um und zeigten, dass sie die gelernten Techniken anwenden können. Die Selbstverteidigung sah hier bereits gefährlicher und auch wirkungsvoller aus. Hier kamen bereits die ersten Poomsae (Formen) dazu, die die Schüler nach einander dem Prüfer präsentierten. Auch Wettkampf wurde bei ihnen eingebaut. Nach einer kurzen Aufgabenstellung und einer Minute Freikampf waren auch sie entlassen. Die letzte Gruppe war äußerst groß. Die Schüler von Patrick Lebens höchstpersönlich durften sich unter der Anleitung von Alex Bergen von dem Prüfer behaupten. Einige der Schüler konnten heute ihr volles Potential nicht abrufen. Teilweise war dies der Aufregung geschuldet. Das Niveau der Gruppe wurde hierbei deutlich mehr gefordert. Die Formen waren höher, was die Schüler jedoch nicht störte und auch Ilbo-Taeryon verlangte mehr Variabilität in der Technikabfolge. Die Schüler gaben ihr Bestes wie auch im Wettkampf und in der Selbstverteidigung.

Am Schluss gratulierte der Prüfer allen Schülern zum Aufstieg. Am Ende strahlten alle Gesichter, als sie ihre Urkunde sowie den neuen Gürtel erhielten.

2018_2gp_1.jpg

Wir gratulieren:

8. Kup:
Tom Augsten, Emily Koch, Mara Sophia Büttner, Giovanni d‘Arpa;

7. Kup:
Leonie Selina Bohnekamp, Lars Schanbacher;

6. Kup:
Thomas Tasler;

5. Kup:
Rachel Hoke, Sven Gottwald;

4. Kup:
Laura Held, Katharina Krell, Nils Hartmann, Pauline Maurer, Lia Mildner, Tim Dannewitz;

2. Kup:
Luisa Gottwald, Noemi Schweiger;

               Termine

Jun
23

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top