Corona-Ampel im Landkreis auf ROT - Einstellung des kompletten Hallen-Sportbetriebs ab 26.10.20. 00h

Corona-Ampel im Landkreis auf ROT - Einstellung des kompletten Hallen-Sportbetriebs ab Montag, 26.10.2020, 0:00 Uhr - Sportangebot im Freien ist nicht betroffen und läuft weiter

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

U19 gelingt der Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft

Veröffentlicht von am in U19 Berichte
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 5435
  • Drucken

Toller Erfolg für die U19 des TSV. Mit einem 2:1 Sieg im Überkreuzspiel gegen die JFG Rothsee Süd, zieht sie in die Endrunde der HKM ein.

Als sich die 04’er vor zwei Wochen in Pyrbaum für die 2. Runde der diesjährigen HKM qualifizierten, hat man das als schöne Zugabe gerne mitgenommen. So richtig daran glauben, dass die Geschichte in Burgthann weitergeschrieben wird, wollte aber niemand.

Los ging es gegen den Bezirksoberligisten BSC Woffenbach. Von Anfang war man unter Druck und kam nicht so richtig in die Partie. Durch dumme Tore lag man schnell mit 0:3 im Rückstand und fand bis zum Ende auch keinen Faden mehr um in die Partie zu kommen.

Gegen den Kreisklassisten JFG Region Freystadt stand man so schon unter Zugzwang und musste zumindest einen Punkt holen. Die Jungs legten hier los wie die Feuerwehr und lagen innerhalb kürzester Zeit mit 3:0 in Führung. Zwar gelang den Freystädtern noch das 1:3. Aber die Feuchter ließen nichts mehr anbrennen und brachten das Ergebnis ohne größerer Probleme über die Zeit.

Um den zweiten Platz in der Gruppe zu sichern, musste im letzten Spiel gegen die Kreisligamannschaft der JFG Postbauer-Heng mindestens ein Punkt her. Auch hier war man von Anfang an bei der Sache und konnte die Partie am Ende souverän mit 3:0 für sich entscheiden.

Hinter dem BSC Woffenbach ging man als Zweiter gegen den Ersten aus der anderen Gruppe ins Spiel um einen freien Platz in der Endrunde. Hier traf man auf die JFG Rothsee Süd. Auf die JFG traf man bereits vor zwei Wochen in der Gruppenphase und unterlag glatt mit 0:2. Auch in diesem Spiel kam der TSV nicht gut ins Spiel. Nach zwei Rückpässen zum eigenen Torhüter in einer Spielsituation gab es Freistoß für die JFG Rothsee Süd. Dieser schlug knallhart unter der Latte des Gehäuses zum 0:1 ein. Auch in der Folgezeit erspielte sich die JFG Chance um Chance. Glück und ein ausgezeichneter Torhüter hielten die Feuchter im Spiel. Mit der Zeit konnte man sich allerdings etwas befreien und nach einem tollen Solo bis zur Grundlinie und einem Querpass in die Mitte stand es 1:1. Nun war die Partie völlig offen. Nach einem Gewühl im Strafraum brachte der Gegner den Ball nicht weg und der TSV stocherte den Ball zur 2:1 Führung in die Maschen. Mit viel Leidenschaft und auch Können brachten man die restliche Zeit über die Bühne.

Nach der Schlusssirene war der Jubel über den Einzug in die Endrunde der besten 8 Mannschaften im Kreis am 6. Januar ab 16 Uhr in der Landkreishalle in Weißenburg groß. Dort geht man bestimmt als Außenseiter ins Rennen, aber vielleicht gelingt die eine oder andere Überraschung, oder man kann zumindest die "Großen" ärgern.

Go to top