• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Über die Doppel zum Erfolg

Veröffentlicht von am in Tischtennis
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 121
  • Drucken

Die 1. Tischtennisherren des TSV 1904 Feucht erkämpften sich gegen die Maxvorstädter des SC 1904 Nbg. 3 einen weiteren Punkt im Abstiegskampf der Bezirksliga!

Doch das Spiel war nichts für schwache Nerven! Konnten die Männer des TSV 1904 Feucht alle 3 Anfangsdoppel mit 3:1-bzw. zweimal 3:2 Sätzen für sich entscheiden, so verliefen die Einzel nicht so gut! Brunner konnte erneut gut mithalten, musste sich abermals in dieser Saison mit 3:2 gegen Kies geschlagen geben. Hofmann B. bewies erneut seine gute Form und setzte sich mit 3:0 gegen Weiler durch.

Wagner machte eines seiner besten Spiele und siegte 3:0 gegen Köhler. Rupp dominierte gegen Pöhlmann eigentlich die Partie, verlor aber mit 3:2 Sätzen. Eckenhof und Grohe lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, bei dem Eckenhof mit 3:1 und sehenswerten Punkten die Oberhand behielt. Hübner konnte seine aufsteigende Form gegen Nestmeyer nicht voll abrufen und unterlag trotz heftiger Gegenwehr mit 0:3. Hofmann B. brachte die Feuchter mit seinem 3:1 Sieg gegen Kies mit 7:3 in Führung, doch danach endete die Glückssträhne der Männer vom Segersweg schlagartig und die Partie drehte sich.

Brunner unterlag Weiler erneut im 5. Satz,  Rupp zog mit 0:3 gegen Köhler den Kürzeren, Wagner verlor gegen Pöhlmann mit 1:3. Hübner musste sich gegen Grohe mit 2:3 geschlagen geben und Eckenhof fand mit 1:3 gegen Nestmeyer seinen Meister. Das ein oder andere Spiel hätte auch zu Gunsten der Feuchter ausgehen können, denn plötzlich hieß es nach 7:3 Führung auf einmal 7:8 Rückstand und es drohte sogar die Niederlage! Doch Brunner/Rupp blieb es in einem nervenaufreibenden Spiel gegen Kies/Grohe vorbehalten, den einen Zähler nach Feucht zu entführen.

Nach einem 1:2 Satzrückstand konnten die Männer mit der Raute auf der Brust trotz hoher Führung im 4. Satz diesen erst nach Verlängerung mit 12:10 für sich entscheiden! Im 5. Satz dann andere Vorzeichen: beim Stand von 1:5 aus Feuchter Sicht wurden zum letzten Mal die Seiten gewechselt und die Niederlage drohte. Doch 2 einfache Fehler beim Rückschlag durch Kies brachten Brunner/Rupp wieder ins Spiel! Beim Stand von 5:7 hatten die Feuchter die Nase vorn und Kies/Grohe spielten nun tolle Bälle. Beim 11:10 war es nun an Rupp den Punktgewinn mit einem schönen Topspin zum 12:10 zu erzielen. Somit konnte doch noch ein Zähler aus der Maxvorstadt mit nach Feucht genommen werden.

Bericht: Richard Brunner

               Termine

Dez
15

Samstag 18:00 - 22:00

Dez
16

Sonntag 15:00 - 16:00

Jun
22

Samstag 17:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top